Hersfelder Zeitung – Der Überflieger der Region – Lars Griesel – 26.09.2017

Der Überflieger der Region – Lars Griesel
Von Mai bis September war Lars Griesel mit zwei Kamera-Drohnen unterwegs, um für die Hersfelder Zeitung sämtliche Ortschaften des Altkreises Hersfeld – weit über hundert – aus der Vogelperspektive abzulichten.
Die Fotos hat der Mecklarer Luftbildfotograf vorwiegend nach Feierabend gemacht, durchschnittlich drei Orte an einem schönen Fototag. „Zogen plötzlich Wolken oder starke Winde auf, gestalteten sich meine Einsätze zeitaufwändiger“, berichtet Griesel.
In der Praxis hieß das für den Drohnenprofi: Wetter- und Regenradar checken, Luftraumbeschränkungen überprüfen, elektronisches Flugbuch führen, Flugroute planen, zum gewünschten Ort fahren, Geräte kalibrieren, Lage und GPS kontrollieren, Position beziehen und dann endlich FOTOGRAFIEREN. „Abends müssen
sämtliche Akkus geladen, Speicher geleert, Rotorenblätter und Elektromotoren gecheckt werden, um am nächsten Tag wieder startklar zu sein“, berichtet der Pilot, der zertifiziert ist.
Bei den Aufnahmen musste er nicht nur auf gutes Wetter achten, sondern auch darauf, den Datenschutz und die Privatsphäre zu wahren. Da die Flugrouten auch in
einem Gebiet mit vielen Flugplätzen/Sportflugplätzen liegen, gilt besondere Vorsicht. „Man muss sich entsprechende Genehmigungen einholen.
Die beste Perspektive liegt zwischen 30 und 100 Metern.“
Während seiner unzähligen Flugstunden hatte Griesel viele nette Kontakte mit Menschen aus der Region, die sich für seinen Mini-Helikopter interessierten.
Die Skeptiker hat er versucht zu überzeugen und teilweise auch mal selbst fliegen zu lassen. „Ich denke, hier habe ich auch ein bisschen Aufklärung betrieben, um ein
wenig den negativen Touch des Drohnenfliegens zu beseitigen“, sagt der Luftbildfotograf.
Die Fotos der Drohnen – eine DJI Phantom 4 Pro sowie eine DJI Inspire 2 – wurden von Lars Griesel am Rechner gesichtet und daraufhin aufwändig nachbearbeitet und in verschiedenen Formaten gespeichert und archiviert.
„Mit dem Projekt der Hersfelder Zeitung habe ich den Altkreis Hersfeld jetzt richtig gut kennengelernt und festgestellt, dass es eine Landschaft mit wunderbaren Ortschaften und netten Menschen ist“, zieht Griesel ein Fazit aus seinem aufwändigen Einsatz.
„Was jetzt folgt, ist eine ordentliche Pause in Sachen Fliegen.“
• Die Bilder unserer Sonderbeilage „draufgeschaut“ und weitere Ortschaften aus dem gesamten Kreis sind demnächst übersichtlich auf der homepage www.ihrueberflieger.de zu entdecken. Lars Griesel bietet Foto- oder Videoaufnahmen privat oder gewerblich in Ultra HD (4K) zum Beispiel Impressionen von Immobilien, 360°-Panoramaaufnahmen oder Inspektionsflüge zu Wartungszwecken oder zur Schadensaufnahme.

 

Liebe Leserinnen,
liebe Leser,
ob mit faszinierenden Filmaufnahmen oder in atemberaubenden Bildbänden – außergewöhnliche Perspektiven der Erde von oben begeistern uns doch alle. Da kam
der Zeitungsmannschaft Ihrer HZ der Anstoß von Lars Griesel gerade recht. Der Mecklarer hat nämlich sein Hobby geradezu perfektioniert: Mit einer Drohne, die mit einer enorm hochauflösenden Kamera versehen ist, gelingen ihm großartige Bilder, die nun unsere Heimat und insbesondere unsere Ortschaften in ihrer ganzen Schönheit in der Draufschau zeigen. Erstaunlich, was mit so einem Mini-Helikopter alles möglich ist.
So entstand die vorliegende Sonderveröffentlichung, in der Sie sämtliche Dörfer und Stadtteile im Verbreitungsgebiet der Hersfelder Zeitung finden. Dazu gibt es interessante Informationen und zusätzlich sympathische Bekenntnisse von Einwohnern, die sonst nicht immer in der ersten Reihe stehen.
Da wir als Zeitungsmacher selbst so sehr angetan sind von der beeindruckenden Motivsammlung, eröffnen wir Ihnen die Möglichkeit, über das Internet online Bilder, die Ihnen besonders gut gefallen und die etwa Ihren Heimatort zeigen, auf verschiedenen Produkten zu bestellen. Die tollen Motive gibt es in unterschiedlichen Formaten zum Beispiel auf Leinwand, so genannten Forex- oder auch auf Alu-Dibondplatten, auf hochwertigem Acryl-Glas, auf Tassen oder als Puzzle. Wer dabei ein wenig Hilfe braucht, kommt einfach zu uns an den Benno-Schilde-Platz in Bad Hersfeld und lässt sich beim Bestellen im Online-Shop in der Geschäftsstelle der
Hersfelder Zeitung von uns unterstützen.
Wir sind gespannt darauf, wie Ihnen die Präsentation unserer Heimat von oben gefällt. Dankbar sind wir unseren Werbepartnern und Inserenten, die das liebevoll gestaltete und nicht ganz einfach zu realisierende Projekt ermöglicht haben.

Herzliche Grüße, Ihr
Markus Pfromm,
HZ-Geschäftsführer